Jugendfeuerwehr

Übung Jugend

Aufgaben

Unsere Jugendfeuerwehr wurde im Jahre 1975 gegründet und ist seither ein wichtiger Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr Neuenhain, der sich eine gezielte Nachwuchsförderung zur Aufgabe gemacht hat. Zudem bieten wir Jungen und Mädchen zwischen 10 und 17 Jahren die Möglichkeit, sich aktiv in der Feuerwehr zu engagieren.

Neben dem Kennenlernen und Handhaben der feuerwehrtechnischen Geräte geht es bei uns um Teamgeist, Kameradschaft, respektvollen Umgang miteinander und vor allem um Spaß in der Gruppe. Zudem nehmen wir an Wettkämpfen auf Landkreisebene teil, um uns mit anderen Jugendfeuerwehren zu messen. Ein Highlight in jedem Jahr ist der, zusammen mit den anderen Stadtteiljugendfeuerwehren ausgerichtete, „24h Berufsfeuerwehrtag“. Hier lernt unser Nachwuchs einen ganzen Tag lang viel über die Arbeit einer Berufsfeuerwehr und die Abarbeitung von Einsätzen rund um die Uhr.

Fußball spielen, ins Schwimmbad gehen, etc…. dies alles gehört bei uns natürlich auch mit dazu.

In den Sommerferien findet immer das traditionelle Zeltlager mit allen Jugendfeuerwehren der Stadt Bad Soden statt, bei welchem wir meist ca. 2 Stunden Autofahrt von zu Hause weit weg sind, um uns selbst versorgen zu lernen. Zusammen bauen wir Lagerfeuer auf, genießen Gemeinschaft und Kameradschaft und lernen unsere Kameraden und Kameradinnen besser kennenlernen. Das Weitern unternehmen wir in der nahen Umgebung Ausflüge in Schwimmbäder oder zu Sehenswürdigkeiten.

Fühlst du dich angesprochen? Dann komm doch einfach mal zum „Reinschnuppern“ vorbei. Wir üben außerhalb der Schulferien jeden Freitag ab 18:30 Uhr im und am Feuerwehrgerätehaus in der Kronthaler Straße. Gerne kannst Du uns auch eine Mail schicken, wenn Du noch Fragen hast:

jugendfeuerwehr@feuerwehr-neuenhain.de

Unsere Anmeldeformulare findest Du hier.

Übung Jugend

Häufig gestellte Fragen

Wer leitet die Jugendfeuerwehr?

Die Jugendfeuerwehr ist ein Teil der Freiwilligen Feuerwehr Neuenhain und wird vom Jugendfeuerwehrwart Matthias Schichtel und seinem Stellvertreter Moritz Waldmann geleitet. Sie sind die ersten Ansprechpartner für Neuzugänge oder Fragen an die Jugendfeuerwehr.

Welche Voraussetzungen gelten für eine Aufnahme in die Jugendfeuerwehr?

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr sind zwischen 10 und 17 Jahren alt. Ab einem Alter von 16 Jahren können sie parallel an dem aktiven Übungsdienst der Einsatzabteilung teilnehmen. Neben eigenem Interesse und dem Mindestalter von 10 Jahren benötigt es nur die Zustimmung der Erziehungsberechtigten. Für nähere Informationen steht Euch der Jugendfeuerwehrwart gerne zur Verfügung.

Dreht sich in der Jugendfeuerwehr alles nur um die Feuerwehr?

Neben den klassischen Feuerwehrthemen absolvieren wir unter anderem auch Unterrichtseinheiten in Erster Hilfe, begleiten den Neuenhainer Martinsumzug mit unseren Fackeln, unterstützen die aktive Wehr bei Übungen, z.B. als Verletztendarsteller, helfen beim beliebten, alljährlichen Erdbeerfest des Fördervereins der Feuerwehr Neuenhain und betreiben einen eigenen Verkaufstand auf dem Neuenhainer Herbstmarkt.

Natürlich werden auch Dienste veranstaltet, die mehr der Freizeitgestaltung angegliedert sind, wie Schwimmbadbesuche, Minigolf spielen, Fußball spielen, einfach nur mal Grillen oder auch andere Örtlichkeiten besuchen, wie die Berufsfeuerwehr Frankfurt oder die Leitstelle des Main-Taunus-Kreises in Hofheim.

Muss ich die Ausrüstungsgegenstände selbst bezahlen?

Sämtliche Ausrüstungsgegenstände und Kleidungsstücke für den Übungsdienst werden von der Feuerwehr Neuenhain gestellt. Poloshirts oder andere Kleidungsstücke, die nicht zu den vorgegebenen Ausrüstungskleidungsstücken gehören, werden durch den Förderverein sowie einen geringen Eigenanteil der Jugendfeuerwehrmitglieder finanziert.

Die Einkleidung findet bei der Aufnahme in die Jugendfeuerwehr statt. Die Aufnahme erfolgt in der Regel nach einem zwei- bis dreimaligen Hineinschnuppern.

Gehören echte Feuerwehreinsätze zur Ausbildung in der Jugendfeuerwehr?

Wir lernen zwar, wie man es später bei den Großen macht, trotzdem gibt es hier eine klare Trennung zwischen Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr.

Erfahrene, ältere Jugendfeuerwehrmitglieder können zwar schon mit einem Großteil der Technik umgehen, dürfen jedoch nach Feuerwehrgesetz nicht an Einsätzen teilnehmen.

Ab einem Alter von 17 Jahren können sie in den aktiven Dienst übernommen werden und bereits mit der Grundausbildung beginnen.

Ist Jugendfeuerwehr gefährlich?

Nein, grundsätzlich nicht.

Natürlich kann, wie immer im Leben, mal etwas passieren. Die Verletzungsgefahr ist jedoch nicht höher als in anderen Vereinen auch. Um das Risiko weiter zu minimieren, tragen die Jugendlichen bei praktischen Übungen grundsätzlich ihre persönliche Schutzausrüstung mit Uniform, Sicherheitsschuhen, Helm und Handschuhen.

Ist mein Kind im Dienst versichert?

Alle Feuerwehrmitglieder sind über die Unfallkasse Hessen (UKH) versichert. Der Unfallschutz beginnt bereits ab zu Hause, wenn sich die/der Jugendliche auf dem direkten Weg zum Dienst befindet, und endet, wenn sie/er nach dem Übungsdienst auf dem direkten Weg wieder zu Hause eintrifft.

Wie hoch sind die Kosten der Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr?

Der Feuerwehrdienst für Mitglieder der Jugendfeuerwehr ist völlig kostenlos. Es werden keine Mitgliedsbeiträge erhoben. Wir freuen uns aber sehr darüber, wenn die Eltern oder die/der Jugendliche Mitglied im Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Neuenhain werden.

Gibt es eine längerfristige Verpflichtung bei einer Anmeldung?

Nein!

Wenn Sie Ihr Kind anmelden, erwarten wir – wie jeder Verein – natürlich eine regelmäßige Übungsteilnahme. Ihr Kind verpflichtet sich jedoch nicht, später auch der normalen Feuerwehr beizutreten. Diese Entscheidung können Sie zusammen mit Ihrem Kind ab dessen vollendeten 17. Lebensjahr treffen.